Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Klaus-Strick-Weg 10, 49082 Osnabrück

111 Jahre NABU Osnabrück - Naturschutz feiert Geburtstag

Andreas Peters, 1. Vorsitzender des Nabu Osnabrück, bei seinem Einführungsbeitrag.

Von Sirka Bulk, Carina Müller, Andreas Peters

Den Auftakt machte morgens ein Festakt in den Räumlichkeiten des Museums am Schölerberg. Zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie befreundeten Verbänden und NABU-Nachbargruppen waren der Einladung gefolgt.

In seiner Eröffnungsrede stellte der NABU-Vorsitzende Andreas Peters den Wandel des NABU in 111 Jahren Vereinsgeschichte heraus, ausgehend vom Vogelschutz, der die Anfangsjahre bestimmte, über den Schutz bedrohter Lebensräume, bis hin zur anwaltlichen Vertretung für alle Natur- und Umweltbelange.

Im Anschluss überbrachte Landrätin Anna Kebschull in einem Grußwort die Glückwünsche des Landkreises Osnabrück. In ihrer Ansprache betonte sie die Bedeutung der Umweltverbände und deren Expertise, die der Landkreis immer wieder gerne in Anspruch nehme. Für die Stadt Osnabrück sprach Bürgermeisterin Birgit Strangmann. Auch in ihrem Grußwort lag der Fokus auf der guten Zusammenarbeit der letzten Jahre (Bilder unten: Landrätin Anna Kebschull, rechts: Andreas Peters mit Bürgermeisterin Brigit Strangmann).

Den Festvortrag unter dem Titel „111 Jahre NABU in Osnabrück – ein kurzer Blick zurück – wie geht es weiter?“ hielt Dr. Matthias Schreiber (ehemaliger NABU-Vorsitzender und heute 2. Vorsitzender des Umweltforum Osnabrücker Land). Er sparte dort nicht mit Kritik an der Natur- und Umweltschutzpolitik auf allen Ebenen und zeigte auf, dass es in Zukunft – auch für den NABU – noch viel zu tun gibt.

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung vom Violine/Gitarren-Duo „Saitenwirbeln“ (Monika Weigelt und Ralf Pohlschmidt).

Beim anschließenden Sektempfang und Imbiss blieb noch reichlich Zeit für einen regen Austausch (Bild unten links: Andreas Peters mit Nabu-Urgestein Günther Preiß und Frau; rechts: Landrätin Anna Kebschull mit Dr. Matthias Schreiber, 2. Vorsitzender des Umweltforums Osnabrücker Land).

Familienfest am Nachmittag

Am Apfelstand.

Am Nachmittag ging es dann weiter mit einem großen Familienfest im NABU-Garten am Schölerberg. Dank der zahlreichen Helfer/-innen gab es ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein. Während die Eltern es sich mit Kaffee und Kuchen und einer kalten Bionade gemütlich machen konnten, gab es für die kleinen Gäste viel zu entdecken.

Bei dem Apfelsaft-Stand konnten die Kinder, aber auch die Erwachsenen, ihre Kraft unter Beweis stellen. Nachdem die frischen Äpfel, die Dank vieler Spenden zusammengekommen waren, fleißig in kleine Stücke geschnitten wurden, konnte es losgehen. Waren die Äpfel erst in der Apfelpresse wurden sie durch kraftvolles Drehen zu Saft gepresst. So konnte man beobachten, wie der leckere, selbstgemachte Apfelsaft langsam aus der Presse lief. Und als Belohnung für die Anstrengung durfte dann natürlich direkt probiert werden.

Wenige Schritte weiter bot sich die Möglichkeit aus einfachen Weidenruten verschiedenste Objekte zu flechten. Am beliebtesten war der Kranz für den Kopf, welcher durch Blüten, Beeren und Blätter individuell gestaltet werden konnte. Zusätzlich gab es die Möglichkeit Photogramme von Pflanzen für zu Hause zu erstellen (Bild oben: ein hübsches Produkt dieser Arbeiten).

Um den Tag noch bunter zu gestalten, konnten sich die Kinder an einem Stand über die verschiedensten Schmetterlinge informieren lassen. Je nach Wunsch war es möglich sich den Lieblingsschmetterling ins Gesicht oder auf die Hand schminken zu lassen und ein Ausmalbild mit Steckbrief zur jeweiligen Art mitzunehmen. Für die Besucher und Besucherinnen standen an einem Infostand Flyer und Broschüren zur Verfügung, in denen man sich über die Arbeit des NABU informieren konnte. Außerdem wurden verschiedene heimische Pflanzen und Samen für den eigenen Garten gegen eine Spende angeboten.

Für den musikalischen Rahmen sorgten „Die Band Heimspiel“ und „Ucoolele Songs“ mit Ralf Gebauer.

An dieser Stelle geht ein ganz herzlicher Dank an die zahlreichen UnterstützerInnen und SpenderInnen. Insgesamt hatten sowohl die Helfer/-innen als auch die Besucher/-innen einen schönen Tag im Naturgarten des NABU Osnabrück.

Alle Fotos: Angela von Brill

Hier können Sie unseren kostenlosen monatlichen E-Mail-Rundbrief bestellen!

Zurück

Copyright 2022. Umweltforum Osnabrücker Land e.V.

Einstellungen gespeichert
Sie haben die Kontrolle über Ihre Daten

Wir und unsere Geschäftspartner nutzen Technologien wie Cookies dazu, personenbezogene Informationen für verschiedene Zwecke zu sammeln, darunter:

  • Erforderlich
  • Externe Medien
  • Statistik


Wenn Sie auf „Akzeptieren“ klicken, erteilen Sie Ihre Einwilligung für alle diese Zwecke. Sie können auch entscheiden, welchen Zwecken Sie zustimmen, indem Sie das Kästchen neben dem Zweck anklicken und auf „Einstellungen speichern“ klicken.
Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie auf das kleine Symbol unten links auf der Webseite klicken.