Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Klaus-Strick-Weg 10, 49082 Osnabrück

Pressemitteilung: Die Moorkiefer - der Weihnachtsbaum des guten Gewissens

NABU-Weihnachtsbaumaktion auch 2021

Am Samstag, dem 11.12., und Sonntag, dem 12.12., jeweils von 9.00 bis 16.00 Uhr bietet der NABU wieder seine ökologischen Weih­nachts­kiefern und Zweige zur Adventsdeko am Schölerberg (Parkplatz am Expo-Bodenpark direkt am Kreishaus) an. Nähere Infos auch unter www.nabu-os.de

Zum Hintergrund: Der NABU Osnabrück engagiert sich seit 35 Jahren im Naturschutzgebiet Venner Moor für dessen Schutz. In diesem Rahmen werden dort mit großem haupt- und ehrenamtlichen Engagement ca. 25 ha degenerierte Moorflächen von Baumbewuchs freigehalten – im Fachjargon „Entkusselung“ genannt – um die Flächen in einem annähernd naturnahen Zustand zu bringen bzw. zu halten. Der Baumaufwuchs, der immer wieder ent­fernt werden muss, besteht in erster Linie aus Birke, Traubenkirsche, Faulbaum und Kiefern. Da lag es nahe hier nach einer sinnvollen Verwertung zu suchen.

Die Bäume müssen sowieso gefällt werden und werden ansonsten direkt kompostiert oder als Brennholz genutzt. Da macht es doch Sinn im ökologischen Kreislauf quasi eine „Zwischennutzung“ als Weihnachtsbaum einzu­schieben und damit Ersatz für den – nicht besonders umweltfreundlichen althergebrachten Weihnachts­baum von der Plantage zu haben,“ so Andreas Peters, 1. Vorsitzender des NABU.

Die Ökobilanz dieser Bäume sei im Vergleich mit der klassischen Nordmanntanne nicht zu toppen betont der NABU, so gebe es keine weiten Transportwege, keinerlei Pestizideinsatz und auch keinen zusätzlichen Flächen­verbrauch. „Wer einmal eine Moorkiefer als Weihnachtsbaum hatte, will nichts anderes mehr, denn sie hält sich sehr lange und nadelt zudem kaum“, so Peters.

 

Foto 1: Der NABU-Vorsitzende Andreas Peters präsentiert eine Weihnachtskiefer. (Quelle: NABU)

Foto 2: Venner Moor - hier wachsen die Weihnachtskiefern des NABU. (Quelle: NABU)

 

V.i.S.d.P. Andreas Peters, 1. Vorsitzender

 

 

Naturschutzbund Osnabrück e.V., Kreisgruppe im Natur­schutz­bund Deutschland (NABU)

Klaus-Strick-Weg 10, 49082 Osnabrück , Telefon 0541/589184, Telefax 0541/57528, http://www.nabu-os.de, e-mail: nabu-os@osnanet.de

Zurück

Copyright 2021. Umweltforum Osnabrücker Land e.V.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.